Die Chronik des Oenologen - Johannisberg Chamoson Grand Cru Stern des Wallis

par Gilles Besse Aktualität

Nach 30 Jahren kehrt der Johannisberg in unser Sortiment zurück mit der grössten Auszeichnung unserer AOC : er ist der Stern des Wallis, Etoile du Valais.


Der Johannisberg wird im Wallis zum ersten Mal 1862 erwähnt. Er bezeichnet hier den Riesling. Der Name geht sicherlich auf das Schloss Johannisberg im Rheingau zurück, dem ältesten Rieslinganbaugebiet der Welt. Der weisse Rheinwein , Blanc du Rhin, erscheint zur gleichen Zeit und entspricht dem Silvaner.
Aber seit 1928 werden im Sprachgebrauch diese beiden Begriffe vertauscht und die zwei Weissweine wechseln ihre Identität aus. Fachleute widersetzen sich heftig, müssen diesen Sprachgebrauch aber schliesslich akzeptieren. Seitdem wird der Name Johannisberg im Wallis ausschliesslich für den Silvaner (den Rhein) verwendet. Er ist in Chamoson das, was die Amine für Vétroz ist, das Weinwappen der Gemeinde.
Unser Johannisberg von Chamoson 2016 stammt von einer Parzelle der Grand Cru-Klassifizierung, aus dem Ort Rougin. Der Wein wird im Tank auf  dem Hefesatz während 10 Monaten ausgebaut. Wir erzeugen 2500 Flaschen davon.




Degustationsnotiz :

Dieser erste Jahrgang ist sehr verführerisch. Der Wein ist gelungen, ausdrucksstark und komplex. In der Nase kommt zunächst sein steiniges, mineralisches Terroir zum Ausdruck.
Danach entfalten sich Noten von Quitten, Bienenwachs und Kalkakzente. Am Gaumen zeigt er sich rassig, harmonisch und frisch, getragen von einer klaren und sauberen Struktur. Feine Bittermandelaromen sind  bemerkbar. Der volle und grosszügige Abgang behält eine Spur von ausgleichender Frische. Dieser Johannisberg steht für ein Terroir, für die Leidenschaft des Winzers für seine Arbeit, für die Zusammenarbeit eines Teams während dieses gesamten ersten Jahrgangs. Er verheisst elegantes Alterungspotential und eine verführerische Palette von Aromen.